BetonKreativ
Tel. +49 (0)6062/9442-0 · info@wernermader.de

 

 

 

BetonKreativ

Die Werkstoffe Mörtel und Beton bieten, über die bekannten Anwendungsmöglichkeiten hinaus, vielfältige und kreative Gestaltungsmöglichkeiten. Die Errichtung von Kunstfelsen in Gehegen und Tierparks etwa, Mauern in Natursteinoptik, Skateboardanlagen, Gartenanlagen und deren Gestaltung, Schwimmbadanlagen oder Teiche sind nur einige Möglichkeiten, kreativ mit Mörtel und Beton zu arbeiten. Zunehmend in das Landschaftsbild integriert und von gestiegener Bedeutung sind Hang- und Felssicherungen, die zuverlässig vor herabstürzenden Stein- oder Erdteilen schützen. Die Möglichkeiten, Mörtel und Beton kreativ und innovativ einzusetzen und anzuwenden, sind nahezu unbegrenzt. Auch für Architekten, Bauträger oder (private) Bauherren kann der Einsatz interessant sein. Unsere Bildergalerie bietet erste Anregungen und Ideen. Für die Umsetzung Ihrer individuellen Gestaltung mit Hilfe unserer Maschinentechnologie stehen wir Ihnen jederzeit und gerne zur Verfügung.

 


 

WM-05 FU

  • Verarbeitungsmenge: 0,5 bis 2,0 m³/h
  • Rotordrehzahl: 3 bis 13,5 U/min
  • Antrieb: Elektrisch 3 kW
  • Max. Korngrösse: 8 mm
  • Max. Druck: 4 bar
  • Förderdistanz: bis zu 300 m
  • Gewicht: 300 kg
  • Maße lxbxh: 1350 x 650 x 1120

Die WM-05 FU ist unser Kompakt-Modell als Rotormaschine und eignet sich besonders für den Einsatz von Trockenspritzmörtel, SPCC-Mörtel, Trockenspritzbeton und für kleinere Sandstrahlarbeiten. Diese Trockenspritzmaschine benötigt zwei Dichtungsplatten und ist zur stufenlosen Regelung der Drehzahl mit einem Frequenzumrichter ausgestattet.
Im Lieferumfang ist eine Fernbedienung für START und STOP (Material und Luft) und für NOTAUS enthalten (Kabellänge 50 Meter). Optional bieten wir für die WM-05 FU eine Funkfernbedienung an.
Geprüft für SPCC-Mörtel nach ZTV-ING.


pdf icon technische Info zum Download

 


 



WM-14 FU Neue Generation

  IMG 5426 tw grad heller  1280x720

IMG 5476abc  1280x720  IMG 5678 IMG 5699 Kopie sehr eng  1280x720

 

 

 

 

 

Durch die Modifikation im Aufbau des Grundgestells ist die Beweglichkeit der
Maschine um ein Wesentliches einfacher geworden.

Das Einstellen der Maschine wurde optimiert, wir haben die Bedienelemente zur
Einstellung konstruktionstechnisch zentral angeordnet. Dabei wurde der Endschalter
für das Trichtersieb neu gestaltet.

Ansonsten entspricht sie von der Leistung und der Ausstattung der „alten“ Generation.

Geprüft für SPCC-Mörtel nach ZTV-ING.

 

pdf icon tech­ni­sche Info zum Down­load